Case Studies

Aufbau internationales Entwicklungsnetzwerk

Auftraggeber ist eine Automobilzulieferunternehmen im Bereich BiW, Chassis

Im Zuge der Integration einer zugekauften Unternehmenseinheit ist es die Aufgabe, die Entwicklungsorganisation des aufnehmenden Unternehmens neu zu gestalten.

Zu den bestehenden drei Entwicklungsstandorten kommt ein vierter Standort hinzu. Eine zentrale F&E-Einheit mit Vorentwicklungs- und Technologieplattformverantwortung wird geschaffen und vier dezentrale europaweit-verteilte Standorte aufgestellt. Rollen, Kompetenzen, Verantwortungslinien sowie leistungsstarke Schnittstellenprozesse werden erarbeitet und implementiert.

Die Entwicklungsorganisation wird in die bestehende Führungsorganisation integriert und eine übergeordnete Projektmanagementorganisation etabliert.

Nach Freigabe des Organisationskonzeptes wird an allen vier Standorten die Umsetzung durch Training und Coaching der neuen Rollen begleitet.

Schlüsselergebnisse

  • In den Gesamtkonzern integrierte Entwicklungsorganisation
  • Leistungsstarke Entwicklungsprozesse über vier F&E-Standorte hinweg​
  • Operativ wirksames Innovationsprojektmanagement​
  • Verzahnte Entwicklungsprozesse für Produkt und Fertigungsprozesse​

Zurück zur Übersicht der Case Studies

Menü schließen