Case Studies

Aufbau Business Unit Konzept mit Prozess und Organisation

Auftraggeber ist ein Automobilzulieferunternehmen im Bereich Motorentechnik.

Zunächst lautet der Auftrag, den Produktentstehungsprozess zu optimieren und neu zu gestalten mit dem Ziel einer deutlichen Reduktion des Entwicklungsaufwandes, insbesondere im Serienanlauf, der Steigerung der Produktqualität zum Serienstart und damit der Ertragssteigerung der Produkte.

Auch die Projektmanagementorganisation wird neu konzipiert.

Im Zuge der Umsetzung der Konzepte wird deutlich, dass die rein funktionale Ausrichtung der Organisation den geplanten Prozessverbesserungen entgegensteht und die Realisierung der Optimierungspotenziale in der bestehenden Organisationsstruktur ohne Prozessorientierung kaum möglich sein wird.

Die Geschäftsführung entschließt sich daraufhin zum Aufbau einer produktorientierten BU-Organisation. Nun lautet der erweiterte Auftrag, ein Organisationskonzept zu erarbeiten und gemeinsam mit den Führungskräften in ihren neuen Rollen zu implementieren.

Ein Zielsystem für die zukünftigen BU-Leiter erweist sich als ein wesentlicher Erfolgstreiber der Umsetzung des Organisationkonzeptes, das fünf produktbezogene Business Units in fünf Ländern in Europa umfasst.

Eine zentrale F&E mit dezentralen Einheiten in den BUs wird etabliert, Ressourcen zugeordnet sowie neu gestaltete Schnittstellenprozesse und Verantwortlichkeiten operativ in einer Coachingphase umgesetzt.

Schlüsselergebnisse

Zurück zur Übersicht der Case Studies