Case Studies

Agiles F&E-Projektmanagement in der Produktentwicklung

Auftraggeber ist ein Engineering-Dienstleister im Automotivebereich. Die Abwicklung der Engineeringaufträge wurde in den vergangenen Jahren durch stärkere Verlagerung von Entwicklungsinhalten an den Zulieferer, durch die Elektromobilität sowie durch die wachstumsbedingte Zunahme des Auftragsvolumens immer komplexer.

Obwohl der  Engineeringdienstleister integrales Teil des Entwicklungsteams des Auftraggebers war, war die Kommunikation zum Auftraggeber unzureichend, so dass es sich als umso mehr erforderlich herausstellte, eine optimale und ausgefeilte Kommunikations- und Arbeitsorganisationsstruktur auf der Seite des Dienstleisters aufzubauen.

Agiles Projektmanagement wurde ausgewählt, um zunächst kritische Pilotprojekte mit drei Zielen zu begleiten: Erreichung der Projektziele in der vorgegebenen Zeit, Start der unternehmensweiten Implementierung von Agiler Arbeitsweise im Unternehmen und Ausbildung von Agilen Coaches und Agilen Mastercoaches, um frühzeitig eine umfassende Kompetenz im Agilen Management intern aufzubauen.

Zunächst wurden drei Pilotprojekte ausgewählt und gestartet, die von einem Agilen Coach der Atero Consult gesteuert wurden. Zwei erste Agile Coaches auf der Seite des Engineeringdienstleisters wurden „on the job“ ausgebildet. Danach erfolgte die Ausbildung einer ausreichenden Anzahl an Agiles Coaches und Agilen Master Coaches an der Atero Trainings-Akademie. Der Rollout Agiler Arbeitsweisen auch an zwei weiteren Standorten stellte die unternehmensweite methodisch-inhaltlich identische  Implementierung Agiler Projektabwicklung sicher.

Schon früh wurde auf digitale Tools gesetzt, um den Erfolg der verteilten Abwicklung von Engineeringaufträgen über mehrere Standorte sowie mehrere Kundenstandorte zu gewährleisten.

Trotz der  Zunahme an Auftragsvolumen wurde durch die Agile Arbeitsweise die Treffsicherheit der Plan- und Kundenziele erhöht. Die Auslastung von internen Versuchsanlagen wurde deutlich erhöht und dadurch Investitionskosten für die Erweiterung und Weiterentwicklung von Engineeringinfrastruktur optimiert. Die Motivation der Mitarbeiter wurde verbessert, da auch die Kommunikation zum Auftraggeber durch dessen Einbezug in die Agile Methodik nachhaltig verbessert wurde.

Schlüsselergebnisse

  • Erreichung der Projektziele in der vorgegebenen Zeit
  • Frühzeitiger Aufbau umfassender Kompetenz im Agilen Management
  • Unternehmensweite methodisch-inhaltlich identische Implementierung Agiler Projektabwicklung an allen Standorten
  • Trotz der Zunahme an Auftragsvolumen Erhöhung der Treffsicherheit der Plan- und Kundenziele durch die Agile Arbeitsweise
  • Optimierung der Investitionskosten für die Erweiterung und Weiterentwicklung von Engineeringinfrastruktur
  • Verbesserung der Motivation der Mitarbeiter durch enge Agile Kommunikation zum Auftraggeber

Zurück zur Übersicht der Case Studies

Menü schließen