Case Studies

Agile Führungsorganisation mit Agilen Boards und KANBAN

Ein Automobilzulieferer und Entwicklungsdienstleister für Automobilhersteller plant die Umstellung der bisher klassischen Führungsorganisation auf Agile Führung und Agile Führungskommunikation.

Hintergrund ist die organisatorische Aufstellung eines eigenständigen Geschäftsbereiches für Elektromobilität mit dem Ziel einer umfassenden Zukunftsausrichtung nicht nur in der Technologie für elektrisches und autonomes Fahren, sondern auch in den Führungsprozessen des auf die Zukunftsstrategie des Unternehmens ausgerichteten Geschäftsbereiches.

Die Geschäftsführung möchte in der Führungsorganisation einen Wandel hin zu Agiler Denkweise in der Kommunikation zwischen Geschäftsführung und den nächstliegenden „Direct Reports“ erreichen.

Es wurde ein transparenter Kommunikationsprozess über zwei Organisationsebenen hinweg entwickelt, dessen Kern die Visualisierung aller geplanten und laufenden Aktivitäten in den einzelnen funktionalen Abteilungen über die zwei Hierarchieebenen der Geschäftsführung und der nächstliegenden Leitungsebene war.

Entstanden sind Agile Boards und Flowcharts auf Basis der KANBAN-Methodik, die zwischen den beiden Führungsebenen vernetzt wurden verbunden mit täglichen kurzen Stand-Up Meetings und wöchentlichen Aktualisierungsworkshops für maximal eine Stunde in der Geschäftsführung und in den nächstliegenden Funktionsbereichsleitungen. Die Vernetzung der Führungsebenen wurde durch die jeweiligen Führungskräfte der funktionalen Abteilungen in den wöchentlichen Aktualisierungsworkshops auf Geschäftsführungsebene sichergestellt.

Ergebnis war die deutliche Beschleunig und von Entscheidungsprozessen sowie die Vermeidung von Schleifen in der Kommunikation mit Fehlentscheidungen auf Grund von nicht aktuellen oder nicht abgestimmten Informationsständen. Der Aufwand für die Abstimmungsrunden in der Geschäftsleitung wurde ebenso deutlich reduziert. Die Leistungsfähigkeit der Führungskräfte wurde allein dadurch gesteigert, dass eine sehr hohe Transparenz in allen Entscheidungen und Aktivitäten unter Einbezug aller relevanten Mitarbeiter erzeugt werden konnte und die Notwendigkeit von Kurskorrekturen und dessen Ausführung zur täglichen Routine wurde.

Wurde zunächst ausschließlich auf Präsenz in den Agilen KANBAN-Meetings gesetzt, konnten bereits nach kurzer Zeit auch elektronische Agile Boards genutzt werden, um anhand von virtuellen Online-Treffen Wegezeiten zu reduzieren.

Ein umfassendes Training in der Atero-Trainingsakademie und Coaching der Agilen KANBAN-Meetings begleitete und sicherte die erfolgreiche Umsetzung.

Aufgrund der Nutzung Agiler Methodik in der Geschäftsführung stieg die Akzeptanz der Nutzung Agiler Methodik in der Produktentwicklung und die damit verbundene Agilisierung der Fachbereichsorganisation mit allen beteiligten Funktionseinheiten, die die gesamte Agile Transformation des Unternehmens einleitete.

Schlüsselergebnisse

  • Deutliche Beschleunigung und von Entscheidungsprozessen
  • Vermeidung von Schleifen in der Kommunikation
  • Vermeidung von Fehlentscheidungen durch nicht aktuelle Informationsstände
  • Deutliche Reduktion des Aufwands für Abstimmungsrunden in der Geschäftsleitung
  • Steigerung der Leistungsfähigkeit der Führungskräfte durch transparente Kommunikation
  • Akzeptanz der Nutzung Agiler Methodik in der Produktentwicklung und Agilisierung der Fachbereichsorganisation

Zurück zur Übersicht der Case Studies

Menü schließen